Buchenbrunn

 
Feuerwehrhaus Buchenbrunn

Die Schirmbulle Papst Gregors IX. von 1239 nennt als Eigentümer des 2,5 km östlich von Markt Rettenbach gelegenen Weilers Buchenbrunn (Vorder- und Hinterbuchenbrunn) das Kloster Irsee. 1367 gehörte "Neherbuchenbrunn" (das näher bei Markt Rettenbach gelegene Buchenbrunn = Vorderbuchenbrunn) zur Herrschaft Hohenthann und ging 1497 an die Familie Leutkircher, bevor es 1544 zum Unterhospital Memmingen kam.

1547 erwarben die Fugger vom Unterhospital Vorderbuchenbrunn und die gerichtliche Obrigkeit über Hinterbuchenbrunn, 1569 die dortigen Güter.

Bei der Gemeindebildung 1818 wurden Hinter- und Vorderbuchenbrunn sowie der 3,5 km nordöstlich von Markt Rettenbach gelegene und 1391 genannte Ausbau "Neubuchenbrunn" zur ehemaligen Gemeinde Lannenberg geschlagen.

 
Kapelle in Buchenbrunn

 

Vorderbuchenbrunn besitzt eine Kapelle aus dem frühen 18. Jahrhundert.

 
 
 
 
Markt Rettenbach • Ottobeurer Straße 10 • 87733 Markt Rettenbach • Tel. (08392) 97911-0 • Fax (08392) 97911-99 • eMail: info(at)markt-rettenbach.de